ZEMENT

Für das Dosieren und Fördern von rohem Kalkstein vor der Zementproduktion und dem Aufbereitungsprozess finden Sie weitere Informationen in der Rubrik "Steine & Erden - Industrie" in der Anwendungen speziell zu diesem Thema beschrieben sind

VIBRATIONSFÖRDERER

Der Anwendung angepasste Vibrationsförderrinnen Typ CCU bis zu 10 Metern Länge werden für den Transport von Rohmaterial sowie für heiße Produkte innerhalb des Produktionsprozesses eingesetzt. In komplett geschlossener und staubdichter Ausführung werden die Förderrinnen für eine konstant eingestellte Kapazität mit Unwuchtmotoren angetrieben. Die Installation der Förderrinnen erfolgt horizontal oder auch mit Neigung, bei Bedarf können leichte Steigungen überbrückt werden.

SILOAUSGEBER FÜR KLINKER

Der klassische Siloausgeber Typ FCE mit elektromagnetischem Vibrator und variabler Kapazität wird direkt unter dem Auswurf der Produktionsanlage mit großem Aufnahmevolumen oder direkt unter dem Silo platziert.  Der Siloausgeber sowie der Einlauftrichter werden in der Regel mit hochschleissfesten Auskleidungen versehen.



SILOAUSGEBER FÜR ZUSCHLAGSTOFFE

Der klassische Siloausgeber Typ FCE mit integriertem Siloeinlauftrichter mit seinen Standard-Trogbreiten 400, 560, 800, 1.000 oder 1.250 mm wird für das Dosieren von Zuschlagstoffen eingesetzt und realisiert Kapazitäten von 0 bis zu 500 t/h. Für die variable Kapazitätsregulierung werden die komplett staubdichten Ausgeber mit Elektromagnetvibratoren ausgestattet.


VIBRATIONSSIEBE ZUR FEINKLASSIERUNG VON ZEMENT

Speziell konstruierte und komplett staubdichte Vibrationssiebe werden bei der Feinklassierung von Zement eingesetzt um jegliche Fremdpartikel oder Übergrößen vor der Silobefüllung oder dem Absacken abzuscheiden. Die spezielle Konstruktion verhindert das Durchschießen vom Zement über den Siebbelag. Die Standardsiebe sind 1.000 bzw. 1.250 mm breit und fördern bis zu 125 t/h.




SCHWINGSIEB
SILOAUSGEBER